Link verschicken   Druckansicht öffnen
 
10-Bild

Zeitzeugen erinnerten an Zerstörung des Ostrhauderfehner Kirchturmes 1945

24.04.2019: Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Ostrhauderfehn lud aus Anlass des 250-jährigen Fehnjubiläums zu einem Erzählabend in ihr Gemeindehaus ein. Hierzu konnte Pastor Holger Rieken rund 40 Besucher begrüßen. Es sollte an diesem Abend an ein einschneidendes Ereignis für die Kirche Ostrhauderfehn erinnert werden: an die kriegsbedingte Zerstörung des Kirchturmes und Teile der Kirche durch deutsche Soldaten am

 

24.April 1945.

Zur Einführung zeigte Heiner Hülsebusch, Vorsitzender des Vereins „Overledinger Geschichte“, Bilder aus der Zeit vor und nach der Turmsprengung, sowie vom Wiederaufbau 1955. Einige Gemeindemitglieder, welche damals die letzten Tage des Kriegs miterlebt hatten, wie z.B. Günter Tinnemeyer und Grete Pranger, berichteten aus ihren Erinnerungen. Weitere Zeitzeugen ergänzten diese Erzählungen.