Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Von Drogisten und Drogerien

30.04.2022: Da die Corona-Auflagen mittlerweile gelockert wurden, trafen sich die Mitglieder des Arbeitskreises „Familiengeschichtliche Heimatforschung im Overledingerland" im Vereins- und Gemeindezentrum (Schule II) Ostrhauderfehn, um sich mit regionaler Geschichte zu befassen.

 

Nach der Begrüßung von Frank Groeneveld und allgemeinen Infos über aktuelle Forschungen auf dem heimatkundlichen Gebiet berichtete Dr. Heinrich Buurmann (Leer) von „Drogisten und ihre Drogerien in Ostfriesland“. Der Titel des Vortrages deutete bereits darauf hin, dass neben den Overledinger Drogerien wie z.B. von den Familie Thurau (Ihrhove), Stratmann (Collinghorst), Prahm (Westrhauderfehn), Oltmanns (Ostrhauderfehn) oder Hensmanns (Idafehn) auch die Ursprünge vieler anderer ostfriesischer Drogerien von Leer bis Norden vorgestellt wurden. In seinem Vortrag ging Buurmann kenntnisreich auf die Geschichte der einzelnen Standorte ein. Er verdeutlichte u.a., wie sich etliche Drogisten mit der Zeit auf den Bereich „Fotografie“ spezialisierten oder sich der Kosmetik zuwandten.

 

Viele Jahre lang hat der Referent zum Thema recherchiert. In fast jedem Ort gab es Drogerien, die klangvolle Namen wie z.B. „Concordia“, „Germania“, „Frisia“ oder „Adler“ als Geschäftsbezeichnung führten. Neben den „richtigen“ Drogisten gab es früher in manchen Gaststätten und Lebensmittelläden auch sogenannte „Schrankdrogisten“, welche dort in einem Schrank ein kleines Drogeriesortiment führten. Mittlerweile sind viele Drogerien, welche oft gemeinsame Wurzeln wie die Apotheken haben, heute nicht mehr existent.

 

Ausführliche Informationen zu diesem Vortragsthema sind auf 360 reich bebilderten Seiten im neuen gleichnamigen Buch von Dr. Heinrich Buurmann nachzulesen. Mit einem Präsentkorb bedankte sich Frank Groeneveld beim Referenten für diesen interessanten Vortrag.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 30. April 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Buchweizenpfannkuchen schmeckte Heimatforschern
Straßenjungen beschimpften Radfahrer
Sobald die Sonne scheint wird überall in unserer Region das Fahrrad aus dem Schuppen geholt und ...