Mitling-Mark an der Ems | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Langholter Geschichte stand im Mittelpunkt

11.03.2023: Mit zwei Langholter Geschichtsthemen beschäftigten sich am heutigen Samstag über 40 Teilnehmer des Arbeitskreises „Familiengeschichtliche Heimatforschung" des Vereins Overledinger Geschichte e.V. im „Alten Fehnhaus“, in Ostrhauderfehn.

 

Nach der Begrüßung durch Frank Groeneveld und allgemeinen Infos über aktuelle Forschungen auf dem heimatkundlichen Gebiet stellte Heinz Giermanns den neuen Klosterpfad „Unnerweg’ns in’t Klosterland Langholt“ vor. Hiermit sind drei Rundkurse, zwei für Fußgänger und einer für Radfahrer gemeint. Sie werden voraussichtlich im Frühsommer offiziell eingerichtet. An markanten Stellen im Ort werden insgesamt 25 Schautafeln mit kurzen Informationen zu lokalen Themen wie z.B. Kirche, Schule, Molkerei oder Heubrücke aufgestellt. Giermanns ging in diesem Zusammenhang auf einige Bereiche der Langholter Geschichte ein.

Paul Vosseler hielt einen Vortrag über den Johanniterorden.

 

Passend zum Klosterpfad hielt Paul Vosseler nach einer Teepause einen Vortrag über die Entstehung und den Werdegang des Johanniterordens, welcher das Kloster Langholt bewirtschaftete. Anhand einer bebilderten Zeit- und Raumreise begab er sich auf die Spuren der Johanniter von den Anfängen bis heute.

 

Für den Vortrag bedankten sich die Arbeitskreismitglieder mit viel Applaus.

Heinz Giermanns und Paul Vosseler berichteten über die Langholter Geschichte

Das Foto zeigt (v.l.) Paul Vosseler, Heinz Giermanns und Frank Groeneveld, der sich im Namen des Geschichtskreises für die Vorträge bedankte.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 11. März 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen