Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aktuelles

Concordia Radfahrerverein

Fahrradfahrer trafen auf Spott

Sobald die Sonne scheint wird überall in unserer Region das Fahrrad aus dem Schuppen geholt und über das gut ausgebaute Radwegenetz eine Tour unternommen. Während heutzutage eigentlich jeder ein Fahrrad sein Eigen nennen kann, zählten um 1890 vor allem Unternehmer, Ärzte und Lehrer zu denen, welche sich die anfangs teuren Drahtesel leisten konnten.

weiterlesen


 

Pfingstausflug Klosterbusch

Freizeit war für unsere Großeltern Mangelware

Durch die Corona-Maßnahmen in den Jahren 2020 und 2021 wurde das öffentliche Leben in Deutschland stark eingeschränkt. Nach und nach wurden inzwischen von offizieller Seite immer mehr Lockerungen erlaubt, um so den Alltag zu normalisieren. Die Pandemie hat all das, was uns doch an Freizeitaktivitäten wie z.B. Familienfeiern, Sport, Restaurantbesuche, Reisen usw. so selbstverständlich erschien, plötzlich neu ins Bewusstsein gerufen.

weiterlesen


Frühjahrsputz

Beim „Schummeln“ standen die Männer im Weg

Frühjahrsputz war früher unverzichtbar.

19.04.2022: Wenn die Tage wieder länger werden, wenn die Frühlingssonne an Kraft gewinnt und in die Wohnung scheint, dann wird vielen Leuten bewusst, dass der jährliche Frühjahrsputz ansteht. Dann meinten die Ostfriesen früher „Dat Schummeln is för mennig Frauminsk dat grootste Vermaak“.

 

weiterlesen


 

Bahnhof Ihrhove

Schmuggler auf Ihrhover Bahnhof

Mit dem Ende des 1.Weltkrieges 1914 – 18 verschlechterte sich die ohnehin schwierige Lebensmittelversorgung der Bevölkerung immer mehr. Im Gegensatz zu der Landbevölkerung, die sich mit den notwendigsten Grundnahrungsmitteln selbst versorgen konnten, herrschte vor allem in den größeren Städten bei den ärmeren Gesellschaftsschichten Hunger. Durch die desolate...

 

weiterlesen


 

Holzhandlung Graepel

Skandinavisches Holz für Fehntjer Bauherren

Wer früher vom sogenannten „Kreisel“ im Zentrum Westrhauderfehns die Rajenwieke entlangfuhr, kam nach wenigen Metern an mehreren prägenden Gebäuden vorbei. Dies waren die Baustoffhandlung Graepel, das Kontor mit dem Wohnhaus von Hartwig Graepel und die schöne Jugendstilvilla, welche sich Conrad Philipp Graepel, Inhaber des ...

 

weiterlesen


Kirche Ostrhauderfehn

Vor 130 Jahren: Standort für Petruskirche Ostrhauderfehn wird 1891 festgelegt

„Herr, ich habe lieb die Stätte deines Hauses und den Ort, da deine Ehre wohnt“

Aus diesen Entscheidungen heraus entstand vor mehr als einem halben Jahrhundert in der Mitte der Wunsch, eine eigene ev.-luth. Kirchengemeinde zu werden und einen eigenen Prediger und Seelsorger zu erhalten, dem zugleich die Aufgabe zu stellen sei, die Gemeinde zum Bau eines ...

 

weiterlesen


Eislaufe bei Mühle Ihren

Winter 1894 - "Stieggeld" für Schlittschuhläufer.

Immer wieder zu Weihnachten stellt sich manch einer die Frage: „Wird es dieses Jahr eine ‚weiße Weihnacht‘ geben?“. Trotz aller Wettersatelliten und vielen wissenschaftlichen Hilfsmitteln ist eine Wettervorhersage auch heute noch für einen längeren Zeitraum nicht zuverlässig möglich. Bei allem, was in den Medien zu Beginn der Adventszeit zu lesen ist, handelt es sich ...

 

weiterlesen


Ihrhove - Kirchenglocken

Radio berichtete über neue Ihrhover Kirchenglocken

Kirchenglocken gebührt in der Geschichte einer Kirchengemeinde ein besonderes Kapitel. Sie läuten vor Beginn des Gottesdienstes, zu kirchlichen Feiertagen und bei besonderen Anlässen wie z.B. Taufe oder Hochzeit. Was wäre beispielsweise eine Konfirmation, wenn die Konfirmanden ohne das feierliche Glockengeläut in die Kirche einziehen würden?

 

weiterlesen


 

Kirchenglocken Westrhauderfehn

Weihnachten 1925 erklang neues Geläut in Westrhauderfehn

Der 20.Dezember 1925 (4.Advent) war ein festlicher Tag für die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Westrhauderfehn. In einem feierlichen Weihe-Gottesdienst, der von Pastor Theodor Heyer gehalten wurde und an dem mehrere Chöre und Schulkinder mitwirkten, ließ das neue Vierer-Geläut zum ersten Male seine Stimmen erschallen.

 

weiterlesen


 

Treffen Geschichtskreis

RAD-Lagergeschichte stand im Mittelpunkt

18.01.2020: die Geschichte des Reichsarbeitsdienstlagers (RAD) in Großwolderfeld stand im Mittelpunkt des heutigen Treffens des Arbeitskreises „Familiengeschichtliche Heimatforschung im Overledingerland". Hierzu konnte Frank Groeneveld neben dem Referenten Hermann Adams (Ihrhove) über 50 Teilnehmer im Alten Fehnhaus in Ostrhauderfehn begrüßen.

weiterlesen


Helmut Fischer u. Matthias Erfeling (li.)

Auswanderer-Filmausschnitte stießen auf großes Interesse

23.11.2019: Einen Einblick in die Arbeit von Familienforschern vermittelte am heutigen Samstag Helmut Fischer, Vorsitzender der Upstalsboom Gesellschaft (UG) für historische Personenforschung in Ostfriesland im Alten Fehnhaus Ostrhauderfehns. Unterstützt wurde er hierbei von seinem Vorstandskollegen Matthias Erfeling aus Rhauderfehn.

 

weiterlesen


Titelseite Bildband
Historischer Bildband „Ostrhauderfehn damals“

13.11.2019: Das Jahr des Jubiläums „250-Jahre-Ostrhauderfehn“ neigt sich dem Ende zu. Nach den diversen Feiern soll die Vorstellung eines historischen Bildbandes mit dem Titel „Ostrhauderfehn damals“ den Abschluss dieses besonderen Jahres darstellen.

 

weiterlesen


Zeitzeugenvortrag

Zeitzeugen erinnerten an Zerstörung des Ostrhauderfehner Kirchturmes 1945

24.04.2019: Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Ostrhauderfehn lud aus Anlass des 250-jährigen Fehnjubiläums zu einem Erzählabend in ihr Gemeindehaus ein. Hierzu konnte Pastor Holger Rieken rund 40 Besucher begrüßen. Es sollte an diesem Abend an ...

 

weiterlesen


Motivwagen

Motivwagen kam gut an

23.06.2019: Anlässlich des diesjährigen 250-jährigen Jubiläum Ostrhauderfehns wurde von Mitgliedern des Kirchenvorstandes der Ostrhauderfehner Kirchengemeinde und des Vereins Overledinger Geschichte e.V. ehrenamtlich ein Motivwagen für den Festumzug erbaut. Verfügung gestellt.

weiterlesen


Vortrag Hermann Adams

17.11.2018: KZ-Häftlinge zogen auch durchs Overledingerland

In die Zeit kurz vor dem Ende des 2.Weltkrieges 1945 führte ein Vortrag von Hermann Adams im Fehnhaus Ostrhauderfehn während des Novembertreffens des Arbeitskreises „Familiengeschichtliche Heimatforschung im Overledingerland“.

 

weiterlesen


Amtsgericht Leer

Historische Fundstücke (2) – Zeitungsnotizen zu Verbrechen im Overledingerland.

Der Arbeiter Gerd Wiels und der Arbeiter Eilt Hillmer aus Völlenerkönigsfehn werden der Körperverletzung angeklagt. Dieselben kamen am Abend des 28.October v.J. mit dem Arbeiter Franz Weber und dem Arbeiter Kruse von Papenburg nach ihrem Wohnorte zurück.

 

weiterlesen


Oll Willm

Naturverbundener Overledinger Sonderling in guter Erinnerung

Als ehrlich und selbstlos, als Bettler und König zugleich, so und ähnlich wurde Wilhelm Brechtezende aus Großwolderfeld bezeichnet. Viele Overledinger erinnern sich noch heute an “Oll Willm”, der durch seine eigenwillige Lebensweise und seine jahrzehntelangen Botengänge nach Leer bekannt wurde.

 

weiterlesen